Bayern einfach anders!

Die echten Highlights & Sehenswürdigkeiten von Bayern

Nicht umsonst verbindet man überall auf der ganzen Welt Deutschland direkt mit Bayern. Das liegt an der unglaublichen Natur – all den Bergen, Seen und Wäldern, aber auch am fantastischen Essen wie Brezeln, Leberkäse, Weißwürstchen und bayerischem Kartoffelsalat, nicht zuletzt dem größten Volksfest der Welt, dem Oktoberfest in München.

Ganz abgesehen von den kulinarischen Highlights gibt es jede Menge Schlösser und Geschichte zu entdecken. Dazu kommen fantastische Großstädte wie München, Augsburg und Regensburg sowie idyllische Dörfer im Allgäu und die Gegend um Schloss Neuschwanstein. Die Menschen sind freundlich und zuvorkommend und bestechen mit dem angenehmen, warmen bayerischen Akzent. Das Wetter ist traumhaft schön mit blauem Himmel im Sommer, jeder Menge Schnee im Winter, einem bunten Herbst und einem frischen Frühling: hier ist jede Jahreszeit intensiv und das lieben wir und alle Touristen, die es nach Bayern treibt. Noch mehr gefällig?

Von Skisport im Winter bis Wandern im Sommer gibt es hier alles und vor allem auch mal fernab von dreckigen Straßen und lauten Autos. Sogar die Großstädte scheinen hier sauberer und schöner. Bayern ist einfach ein Bundesland in dem es sehr viel zu entdecken gibt! Nicht zu vergessen die schönen Trachten, die hier nicht nur auf dem Oktoberfest getragen werden. Auf den Dörfern sieht man Sonntags viele Frauen, die in Dirndls in die Kirche gehen und in Restaurants wird auch gerne einmal von Frauen in Dirndl und Herren in Lederhosen bedient. In Bayern wird Kultur groß geschrieben und das ist mehr als schön zu erleben.

Die Top Sehenswürdigkeiten von Bayern

Eins ist klar: Bayern hat viele Sehenswürdigkeiten bei denen von Jung bis Alt für jeden etwas dabei sein wird. Es gibt schöne Städte, Dörfe, Freizeitparks, Feste, Berge, Natur und viel mehr zu entdecken. Wenn man Bayern denkt, dann denkt man oft ans Oktoberfest und an Schloss Neuschwanstein. Beides tolle Highlights des Bundeslandes, aber längst nicht alles, was man dort gesehen haben sollte.

München: Landeshauptstadt mit Charme

Was muss man sehen in München?

  • Marienplatz mit dem Rathaus
  • Hofbräuhaus
  • Der Englische Garten
  • Schloss und Park Nymphenburg
  • Münchener Frauenkirche
  • Deutsches Museum München
  • Tierpark Hellabrunn
  • BMW Welt München
Die Sicht vom Olympiaturm mit Blick auf die Alpen.
Die Sicht vom Olympiaturm mit Blick auf die Alpen.

Ein klares Highlight ist die Landeshauptstadt München. München hat eine Fläche von 310,4 km² und liegt auf 519 Metern. 2016 hatte München 1,45 Millionen Einwohner. München ist sehr beliebt bei Touristen, besonders Ende September, denn hier findet jährlich das Oktoberfest statt – und das 2019 schon zum 186. Mal. Aber auch zu Zeiten in denen nicht gerade Oktoberfest ist, gibt es hier viel zu sehen. Von kulinarischen Highlights wie dem Hofbräuhaus in dem jeder Tourist mal ein Bier getrunken haben muss oder dem Verrückten Eismacher bei dem absolut jeder Mal ein Eis gegessen haben sollte, bis hin zu architektonischen Highlights wie zum Beispiel die Frauenkirche. Besonders gut entspannen kann man im Englischen Garten oder an der Eisbachwelle, denn hier kann man tatsächlich Surfer beobachten wie sie versuchen die eiskalte Eisbachwelle zu bekämpfen. Auch an Regentagen gibt es einiges zu tun, zum Beispiel könnte man das Schloss Nymphenburg besichtigen, das zu den größten Königsschlössern in ganz Europa zählt. Es gibt aber auch sehr viele interessante Museen, wie zum Beispiel die Pinakothek, das deutsche Museum und sogar auch ein Kartoffelmuseum – da ist wirklich für jeden etwas dabei!

Augsburg: Zeugnis der Fugger und Römer

Was muß man sehen in Augsburg?

  • Rathausplatz mit Perlachturm
  • Maximilianstrasse mit Cafés
  • Augsburger Dom
  • Kirche St.Ulrich
  • Fuggerei Sozialsiedlung
  • Brunnen: Herkules und Augustus
  • Museum der Fugger und Welser
  • Neuer Königsplatz (Architektur!)
Der Augsburg Heissluftballon über der Stadt
Der Augsburg Heissluftballon über der Stadt

Augsburg ist die drittgrößte Stadt des schönen Bundeslandes Bayern. Circa 300.000 Menschen leben dort auf einer Fläche von 146,8 km². Augsburg gehört zu den ältesten Städten in ganz Deutschland und der Name der Stadt entstand schon 15 v. Chr. durch das römische Heerlager, das sich dort befand. Ein besonders großes Highlight in der Stadt ist die Fuggerei. Das ist die älteste Sozialsiedlung auf der Welt und quasi eine Stadt in der Stadt. Die Sozialsiedlung wurde bereits 1521 von Jakob Fugger gegründet, daher auch der Name. Es gibt eine Wohnung, die man besichtigen kann und ein Museum um mehr zur Geschichte der Fuggerei zu erfahren. Etwas ganz besonderes ist auch das Rathaus der Stadt, das über einen sehr sehenswerten Raum verfügt: den goldenen Saal, der hält was sein Name bereits verspricht. Um einen schönen Überblick über die ganze Stadt zu bekommen, muss man einfach die 258 Stufen des Perlachturms erklimmen und erhält hier einen wunderbaren Ausblick auf die schöne Stadt Augsburg. Das kann aber auch bei einer Ballonfahrt über Augsburg genießen.

Nürnberg: Die Kaiserstadt mit den Rostbratwürstchen

Was muß man sehen in Nürnberg?

  • Der Nürnberger Christkindlesmarkt
  • Nürnberger Burg
  • Ehemaliges Reichsparteitagsgelände von Nürnberg
  • Nürnberger Altstadt
  • Frauenkirche Nürnberg
  • Tiergarten Nürnberg
  • Albrecht Dürer Haus Nürnberg
Nürnberg Skyline
Nürnberg Skyline

Die Frankenmetropole Nürnberg ist mit etwa 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes und hat mehr zu bieten als Lebkuchen und den sehr bekannten (und auch sehenswerten) Christkindlesmarkt zur Weihnachtszeit. Eine schöne Sehenswürdigkeit für Familien ist das Spielzeugmuseum in dem es einiges zu sehen gibt. Auf dem Hauptmarkt von Nürnberg findest du neben leckerem Lebkuchen auch die Frauenkirche, die Nürnberger Frauenkirche, dessen Bau bereits 1352 begann. Das absolute Wahrzeichen der Stadt ist aber die Kaiserburg und muss unbedingt auf jede Bayern Travel Bucket List! Zwischen 1050 und 1571 residierten hier alle römisch-deutschen Kaiser. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Besichtigung der unterirdischen Felsengänge, die von Bürgern angelegt wurden, die Bier anbrauten. Die Gänge gehen bis 1380 zurück. In Nürnberg kann man definitiv Geschichte erleben! Im 2. Weltkrieg konnten Bürger in diesen Gängen sogar Schutz finden. Man kann die Felsengänge allerdings nur mit einer gebuchten Führung besichtigen – das ist aber besser so, ansonsten verläuft man sich noch in dem Labyrinth.

Weitere Sehenswerte Städte in Bayer: Bamberg, Würzburg, Passau & Regensburg

Über die drei genannten Städte hinaus, gibt es noch weitere Stadt Highlights in Bayern. Dazu zählt Bamberg. Hier gibt es besonders viele architektonische Highlights, wie das alte Rathaus, eine Kathedrale und mehrere Burgen und das Altenburg Schluss. Auch Würzburg ist einen Stopp wert. In Würzburg sollte man unbedingt die Altstadt besichtigen und anschließend einen Stopp im als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichneten Fürstbischöflichen Residenz. Ganz besonders sehenswert ist auch Passau, hier fließen die Donau, die Ilz und der Inn ineinander, weswegen man die Stadt auch die Dreiflüsse Stadt nennt. Die Universitätsstadt hat einen Dom zu bieten, den man sich definitiv anschauen sollte! Zu guter Letzt ist auch die Studentenstadt Regensburg sehr sehenswert. Die Stadt ist ebenfalls sehr alt und besonders für Historiker interessant.

Alle vier Städte haben ihren eigenen Charme, den man sich unbedingt persönlich anschauen sollte, denn es gibt viel zu entdecken und zu sehen.

Kulturelle Highlights in Bayern

Schloss Neuschwanstein

Ein ganz bekanntes Highlight ist das Schloss Neuschwanstein. Sogar Disney hat sein Märchenschloss an genau dieses Schloss angelehnt. König Ludwig dem 2. Können wir viele Schlösser in Bayern verdanken, aber ganz besonders dieses. Von außen sieht das weiße Traumschloss einfach genau aus wie ein Prinzessinnenschloss. Von innen gibt es auch einiges zu bestaunen. Wenn man sich auf den Weg macht um dieses Schloss zu besichtigen – unbedingt Karten online kaufen! – dann sollte man auch in Erwägung ziehen Schloss Hohenschwangau zu besichtigen. In dem Schloss ist der König aufgewachsen und es ist direkt neben Schloss Neuschwanstein. Da gibt es auch Kombi Tickets. Die Besichtigung der Schlösser bringt einen näher an das Mysterium hinter König Ludwig dem 2. Und ist sehr interessant – auch für Kinder übrigens.

Walhalla Regensburg

Die weiße Gedenkstätte Walhalla in Donaustauf in Regensburg wurde nach Walhall benannt, was die Halle der Gefallenen in der nordischen Mythologie ist. Hier gibt es Gedenktafeln und Büsten zu bestaunen. Übrigens kann man 20 Jahre nach dem Tod einer Person aus der germanischen Sprachfamilie vorschlagen eine Person auf so einer Tafel zu ehren und der bayerische Ministerrat entscheidet dann letztendlich, ob die Tafel aufgehängt werden darf. Für diese muss dann übrigens der Antragsteller aufkommen. Das ganze ist architektonisch und geschichtlich ein absolutes Highlight und bietet eine tolle Aussicht.

Marienplatz München

Der Marienplatz in München ist eine wahre Touristenhochburg, weil der Platz sehr zentral in München liegt und den Beginn der Fußgängerzone markiert. Der Platz an sich ist um die 100 Meter lang und 50 Meter breit. Am Platz an sich gibt es einiges zu entdecken, wie das neue und das alte Rathaus, den Rathausturm und Marienplatz 21, was das einzige erhaltene Haus aus der Vorkriegsbebauung des Marienplatz ist.  Viele Sightseeing Touren durch München starten am Marienplatz, sodass jeder die Möglichkeit hat die Geschichte hinter den Brunnen, Statuen und Gebäuden in der Gegend zu erfahren.

Schloss Nymphenburg

Schloss Nymphenburg ist auch eine Sehenswürdigkeit, die man in München finden kann und ein oft besuchtes Ausflugsziel der Münchener. Das Schloss kann besichtigt werden, es lohnt sich aber auch alleine schon durch den Schlosspark zu schlendern, sich dort auf eine Bank zu setzen, ein Leberkäs zu essen und dabei die Touristen und die Schwäne zu beobachten. Aber auch die Besichtigung des Schlosses lohnt sich! Schloss Nymphenburg gehört zu den größten Königsschlössern in ganz Europa. Mit den 632 Metern Spannweite ist das Schloss sogar größer als Versailles. Jahrhundertelang war das Schloss die Sommerresidenz der Wittelsbacher. Jährlich wird das Schloss von circa 300.000 Menschen besucht. Das Schloss dient als Sitz für die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

Würzburger Residenz

Die Würzburger Residenz liegt wie der Name schon verrät in Würzburg, genauer gesagt am Rande der Innenstadt. Gebaut wurde die Residenz zwischen 1720 und 1744. Von der UNESCO wurde sie auch als Weltkulturerbe ausgezeichnet, mit der Begründung, dass dies eins der außergewöhnlichsen Barockschlösser sei. Bis zur Auflösung der geistlichen Territorien war sie der Sitz der Würzburger Fürstbischöfe. Heute ist die Würzburger Residenz ein Museum mit über 40 Räumen, die man besichtigen kann. Bereits seit 1921 findet hier auch jährlich das Mozartfest statt, das viele Touristen anzieht. Immer wieder gibt es in dem Museum auch neue Ausstellungen, sodass sich eine Besichtigung auch öfter als einmal lohnt.

Die Natur in Bayern

Der Chiemsee & der Chiemgau

Der Chiemsee ist ein wunderschöner See, der sehr viel zu bieten hat. Zum einen gibt es viele Bootstouren, die zum einen auf die Herreninsel führt. Dort steht das unvollendete Herrenchiemsee Schloss von Ludwig dem 2. Auch wenn das Schloss nicht vollendet ist, ist es wunderschön anzusehen und zeigt einmal mehr, was für ein Mysterium hinter Ludwig dem 2. Heute steht. Außerdem kann man auch die Fraueninsel besichtigen, auf der ein Kloster steht und die gerade im Frühling und Sommer auf Grund der schönen Natur schön anzusehen ist. Zum anderen ist der Chiemsee auch der größte See Bayerns und sollte mit seiner schönen Naturkulisse auf jede Travel Bucket List geschrieben werden. Der See hat eine Fläche von 79,9 km² und ist maximal 73,4 Meter tief. Der See ist für den vielen Segelsport, der dort betrieben wird, bekannt. Man kann mit dem Fahrrad auch den gesamten Chiemsee umrunden und muss dabei eine Strecke von circa 55 km hinter sich legen.

Ammersee und Starnberger See

Auch der Ammersee und der Starnberger See sind zwei sehr sehenswerte Seen Bayerns. Gerade der Starnberger See kommt wieder mit etwas Geschichte zu Ludwig dem 2. Hinzu, denn hier verstarb der König auf mysteriöse Weise. Niemand weiß genau was dich damals zugetragen hat, Fakt ist, dass er und sein Arzt den Ausflug zu dem schönen See nicht überlebten. Der Starnberger See liegt 25 km südwestlich von München. Nahe am See liegt auch Possenhofen, was jedem Sissi Fan ein Begriff sein sollte. Der Ammersee liegt nahe Augsburg und München, sodass gerade im Sommer zahlreiche Menschen aus den Städten and die Badestrände und Biergärten des Ammersees flüchten.

Die Alpen und das Allgäu

Bayern ist das einzige Bundesland in Deutschland, das einen Anteil an den wunderschönen Alpen hat. Gerade die Allgäuer Alpen sind ein Gebirge, das östlich des Bodensees liegt und das Allgäu absolut prägt. Der größte Gipfel dort ist der Große Krottenkopf, der eine Höhe von 2656 Metern hat. Besonders beliebt bei Wanderern sind die Höhenwege. Hier wandert man quasi von Alm zu Alm und Hütte zu Hütte und ist zwischen sieben und zehn Tagen unterwegs. Es gibt 24 Hütten des Alpenvereins in den Allgäuer Alpen, wovon einige sich in Tallage befinden und die höchstgelegene sich auf 2131 Metern. Die größte und beliebteste Hütte ist die Rappenseehütte, hier gibt es 350 Betten! Es gibt auch einige Kletterwege. Da es auch Bergbahnen gibt, die hoch und runter fahren, ist wirklich für jede Wandererklasse von Experte bis hin zu “Oben ein Bier trinken und wieder runterfahren”- für wirklich jeden etwas dabei.

Es gibt sogar einen kleinen Gletscher und einige Ewigschneefelder! Die Allgäuer Alpen treffen im Westen auf den Bodensee, was der zweitgrößte See in ganz Mitteleuropa ist. Das Allgäu ist ein beliebtes Ferienziel auch mit Kindern, weil es viel zu entdecken gibt und für jeden ein Wanderweg, ein See oder ein Fluss dabei ist. Nicht zu vergessen der Allgäu Skyline Park! Es gibt Hotels und Ferienwohnungen in nahezu jeder Preisklasse und kulinarische Highlights ohne Ende!

Flüsse: Lech, Wertach, Isar und Main

Ein weiteres Highlight in Bayern sind die zahlreichen Flüsse! Isar, Main, Wertach und Lech fließen alle samt durch Bayern. Die Isar fließt durch München und mündet in der Donau. Der Main fließt von Frankfurt aus bis nach Bayern und ist einer der längsten Flüsse des Landes. Ob man an einem der Flüsse entspannt und seine Füße ins Wasser streckt oder neben den Flüssen wandern geht oder sogar eine Bootstour unternimmt, die Möglichkeiten sind endlos und sehen wunderschön aus.

Aktivitäten, Events und Feste in Bayern

Feste & Events: Oktoberfest & andere Feste

Das wohl bekannteste Fest Deutschlands findet Ende September bis Oktober in München statt und das 2019 schon zum 186. Mal. Die Rede ist natürlich vom Oktoberfest, das die Ausrede für jeden Menschen aus der ganzen Welt bietet, endlich mal ein Dirndl und Lederhosen tragen zu können, ab 10 Uhr Bier zu trinken und jede Menge Brezen zu verzehren. Das Fest bietet jede Menge Karussels, Essenstände und natürlich Bierzelte und zwar jede Menge. Jedes Bierzelt ist von einer anderen Brauerei oder einem anderen Wirt und traditionsgemäß gibt es in jedem Zelt nur das Bier dieser Brauerei. Am Besten kommt man so früh wie möglich um einen beliebten Platz in einem der Zelte zu ergattern, es gibt nämlich nur Bier für alle, die auch einen Platz haben. Ab einer bestimmten Zeit steht man übrigens auf den Bierzeltbänken – sitzen wäre ja zu langweilig. Neben dem Oktoberfest gibt es auf der Theresienwiese in München weitere Feste, wie das Frühlingsfest, was aber nicht so beliebt ist wie das Oktoberfest. In ganz Bayern gibt es viele Anlässe für Trachten und gerade in Dörfern ist es im Sommer gerade zu eine Überhäufung an Seefesten und Waldfesten.

Erlebnisparks: Legoland, Playmobil Funpark und Allgäu Skyline Park

Gerade wer mit Kindern unterwegs ist, wird sich nach Aktivitäten, die genau diese lieben werden, umschauen. Gerade wenn man einen Wanderurlaub plant, ist es einfach schön einen Ausgleich dazu für die Kleinen zu bieten. Zum Beispiel kann man das im Legoland, das in Günzburg liegt und für jeden kleinen Lego Fan ein Highlight sein wird. Alternativ dazu gibt es in Zirndorf den Playmobil Funpark, der auch mit Achterbahnen bezaubert. Im Allgäu gibt es den Skyline Park, der besonders ältere Kinder und auch Erwachsene herausfodern und faszinieren wird. Für die ganz kleinen gibt es im ganzen Bundesland verteilt sogenannte Märchenparks, die mit Karussels und weniger herausfordernden Achterbahnen auch die ganz kleinen in ihren Bann ziehen werden

Skifahren

Eine Must Do Activity im Winter ist hier absolut das Ski fahren. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele verschiedene einzigartige Skigebiete wie in Bayern. Dort ist für jeden etwas dabei, von Anfängern bis hin zu absoluten Profis. Besonders beliebt sind die Skigebiete in Oberstdorf, denn hier gibt es sechs verschiedene Teilskigebiete. Das Söllereck ist eher Familienfreundlich, aber im Gegensatz dazu gibt es am Nebelhorn die längste Talabfahrt Deutschlands, die teilweise eine schwarze Piste ist. Die Zugspitze bietet auch verschiedene Ski-Abfahrten von denen einige auch erfahrene Skifahrer herausfordern werden.